Assoziativgesetz

Beim Assoziativgesetz kannst du in einer Rechnung zwei oder auch mehrere benachbarte Zahlen zusammenfassen, ohne dass sich dabei der Wert des Ergebnisses ändert. Das bedeutet, du kannst um zwei oder mehrere aufeinander folgende Zahlen eine Klammer setzen und so die Reihenfolge der Berechnung ändern, da du Klammern zuerst berechnen musst. Das Ergebnis bleibt dabei das Gleiche, wie wenn du ohne die Klammern rechnen würdest. Hier erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du das Assoziativgesetz anwendest. Lege selbst Hand an und finde mit Mady heraus, bei welchen Grundrechenarten du das Assoziativgesetz anwenden darfst.

Adobe Flash Player jetzt herunterladen:

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
14.07.2018 - 08:53