Trigonometrie

In der Trigonometrie berechnest du Seiten und Winkel von rechtwinkligen Dreiecken. Dies geschieht mittels Winkelfunktionen. Doch was hat es mit diesen Winkelfunktionen auf sich? Was bedeutet Sinus oder was ist eine Hypotenuse? Hier erklären wir dir Schritt für Schritt, was die Winkelfunktionen sind und wie du sie anwendest.

Lege nun selbst die Hand an und lerne die Winkelfunktion genauer kennen.

Hinweis:

Du benötigst den kostenlosen Adobe Flash Player in der Version 11 oder besser, um die Inhalte ansehen zu können.

Wähle einen Eintrag aus

Der Cosinus (auch: Kosinus) ist eine der Winkelfunktion und wird mit cos abgekürzt. Mit ihm kannst du den Winkel in einem rechtwinkligen Dreieck berechnen, der von zwei bekannten Seiten eingeschlossen wird. Hier erklären wir dir Schritt für Schritt, was der Cosinus ist und wie du ihn anwendest…
Der Sinus ist eine der Winkelfunktion und wird mit sin abgekürzt. Mit ihm kannst du den Winkel in einem rechtwinkligen Dreieck berechnen, wenn die gegenüberliegende Seite und die längste Seite bekannt sind. Hier erklären wir dir Schritt für Schritt, was der Sinus ist und wie du ihn anwendest…
Der Tangens ist eine der Winkelfunktion und wird mit tan abgekürzt. Mit ihm kannst du den Winkel in einem rechtwinkligen Dreieck berechnen, wenn die beiden kürzeren Seiten bekannt sind. Hier erklären wir dir Schritt für Schritt, was der Tangens ist und wie du ihn anwendest. Adobe…