Parallele

Eine Parallele ist ein Element der Geometrie und stellt dabei vereinfacht eine Linie dar. Sie kann eine geradlinige oder gekrümmte Linie sein. Sie verläuft immer im gleichen Abstand (parallel) zu einer weiteren Linie. Diese Linie kann eine Strecke, Gerade oder auch ein Kreisbogen sein und sie berühren oder schneiden sich nie. Die Parallele wird häufig mit dem Kleinbuchstaben h bezeichnet. Gekennzeichnet wird eine Parallele mit zwei parallelen Strichen: ||.

Der Abstand zwischen der Linie und der Parallele kann unterschiedlich sein. Er kann sehr klein sein, dann liegen beide sehr nahe beieinander. Ist er Abstand sehr groß, dann liegt die Parallele von der Linie weit, weit weg. Ist der Abstand jedoch 0, dann liegen sie direkt übereinander und sind deckungsgleich, du siehst dann nur eine Linie.

Der französische Mathematiker Gérhard Desargues (1591–1661) stellte die These auf, dass sich zwei parallele Geraden trotzdem in unendlicher Entfernung schneiden.

Was bedeutet parallel? So sieht's aus:
1.
Diese beiden Strecken sind nicht parallel zu einander. Der untere Abstand der Strecke g zur Strecke h ist größer als der obere Abstand. Würdest du beide Strecken weiter nach oben zeichnen, schneiden sie sich.
2.
Diese beiden Strecken sind nicht parallel zu einander. Der obere Abstand der Strecke g zur Strecke h ist größer als der untere Abstand. Würdest du beide Strecken weiter nach unten zeichnen, schneiden sie sich.
3.
Diese beiden Strecken sind parallel zu einander. Der Abstand der Strecke g zur Strecke h ist überall gleich. Würdest du beide Strecken weiter nach oben oder unten zeichnen, schneiden sie sich nicht.
4.
Diese beiden Kreisbögen sind parallel zu einander. Der Abstand des Kreisbogens g zum Kreisbogen h ist überall gleich. Würdest du beide Kreisbögen weiter zeichnen, schneiden sie sich nicht.

Die Parallele ist eine Linie, die im gleichen Abstand (parallel) zu einer anderen Linie verläuft.

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
26.06.2018 - 16:15

Das könnte dich auch interessieren