Zeitrechnung

Rechnen mit Einheiten ist bis da hin sehr einfach, wenn du die gleiche Einheit hast. Wenn du 10 Minuten und 10 Minuten addieren sollst, dann addierst du einfach die Maßzahlen und hängst die gemeinsame Einheit wieder dahinter: 10 Minuten + 10 Minuten = 20 Minuten. Schwieriger wird es, wenn du nicht mehr die gleichen Einheit hast: Beispielsweise in der Rechnung 53 Minuten plus eine halbe Stunde? Hier hast du zwei verschiedene Einheiten, einmal Minuten und einmal Stunden. Wir suchen nun nach einer gemeinsamen Größe. Hier wären Minuten die geeignete Größe, da die sie kleinere von beiden ist. Also wandeln wir alles in Minuten um: 53 Minuten bleiben 53 Minuten. Mit der „halben Stunde“ wird es etwas komplizierter, da es bei Zeiteinheiten keinen einheitlichen Umrechnungsfaktor gibt.

Aber du weist, dass eine Stunde 60 Minuten hat. Daraus kannst du schließen, dass eine halbe Stunde 30 Minuten (60 geteilt durch 2) hat. Also lautet unsere vereinfachte Rechnung jetzt 53 Minuten plus 30 Minuten, Das Ergebnis sind 83 Minuten.

So rechnest du mit unterschiedlichen Zeiteinheiten: So sieht's aus:
Du sollst diese Aufgabe lösen. 53min+½h
1.

Bei diesen beiden Größen sind die Untereinheiten verschieden: Die erste Größe ist in min (steht für Minute), die zweite Größe ist in h (steht für Stunde).

53minh
2.

Die zweite Größe lautet Stunde (h). 1 Stunde sind 60 Minuten (1 h = 60 min). Du hast jedoch nur eine halbe Stunde, daher teilen wir die 60 min durch 2: 60 min : 2 = 30 min.

1h=60min
½h → 60min:2
     =30min
3.

Jetzt sind beiden Größen gleich (min) und du kannst addieren.

53min+30min
4.

Addiere zuerst die Maßzahlen: 53 + 30 = 83.

53min+30min
=83
5.

Die gemeinsame Einheit (min) wird beibehalten.

53min+30min
=83min
6.

Dein Ergebnis lautet 83 min.

83min

Aber was ist, wenn wir dieses Ergebnis nun in Stunden angeben wollen? Durch den fehlenden einheitlichen Umrechnungsfaktor nicht so ganz einfach. Daher ziehen wir von unserem Ergebnis (den 83 Minuten) solange 60 Minuten an, bis unser Rest kleiner als 60 ist. Wir können von den 83 Minuten nur einmal 60 Minuten abziehen, dann ist unser Rest keiner als 60, nämlich 23. Wir konnten also 1-mal 60 Minuten abziehen, was 1 Stunde entspricht, übrig blieben 23 Minuten. Also sind 83 Minuten umgerechnet 1 Stunde und 23 Minuten.

So wandelt du Zeiteinheiten um: So sieht's aus:
Du sollst diese Zeitangabe in Stunden umrechnen. 83min=?h
1.

Prüfe zuerst, wie oft die Stunde (als 60 Minuten) in den 83 Minuten stecken. Subtrahiere daher so lange 60 von den 83, bis du einen Rest kleiner als 60 erhältst. Bei 83 geht das genau 1-mal: 83 - 60 = 23.

83min-60min
=23min
2.

Da du 1-mal die 60 Minuten abziehen konntest, steckt 1 ganze Stunde in den 83 Minuten.

83min=1h
3.

Der verbleibende Rest, die 23 min, stellen deinen neuen Minutenanteil dar.

83min=1h23min
4.

Dein Ergebnis lautet 1h 23 min.

83min=1h23min

Doch beachte: Wenn bei Zeitrechnungen eine Angabe mit Komma auftritt, ist Vorsicht geboten. Denn 1,5 h ist nicht gleich 1 Stunde und 50 Minuten, sondern 1 Stunde und 30 Minuten (1h 30 min). Wenn bei Zeitangaben Kommazahlen auftreten, kannst du sie nicht mit Kommaverschiebung beseitigen! Deshalb ist es besser, wenn du bei Zeitrechnung ganz auf die Kommaschreiweise verzichtest. So sind 2,25 h nicht etwa 225 Minuten sondern 135 Minuten.

Das Rechnen mit Zeiteinheiten ist etwas komplizierter, da es keinen einheitlichen Umrechnungsfaktor gibt.

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
12.07.2018 - 10:11