Teilbarkeit

Die Teilbarkeit ist eine mathematische Beziehung zwischen zwei ganzen Zahlen. Eine ganze Zahl ist durch eine andere ganze Zahl teilbar, wenn du bei der Division dieser beiden Zahlen keinen Rest erhältst.

Zu diesem Stichwort (Tag) sind auf mathetreff-online insgesamt 10 Einträge hinterlegt:

Lexikon-Eintrag | Alembert, Jean-Baptiste Le Rond d'
Jean-Baptiste Le Rond d'Alembert war ein bedeutender französischer Philosoph und Mathematiker des 18. Jahrhunderts. Er wurde am 16. November 1717 in Paris (Frankreich) geboren. Gestorben ist er im Alter von 65 Jahren am 29. Oktober 1783, ebenfalls in Paris. Jean-Baptiste Le Rond d'Alembert…
Lexikon-Eintrag | Division ohne Rest
Das Wort Division stammt von dem lateinischen Wort »divisio« und bedeutet »teilen«. Du teilst also eine Zahl durch eine andere Zahl. Dein Ergebnis am Ende der Rechnung ist daher kleiner als die erste Zahl. So kannst du überprüfen, ob du richtig gerechnet hast. Oft wird sie auch als »Geteilt-Durch-…
Lexikon-Eintrag | größter gemeinsamer Teiler
Zahlen haben bestimmte Eigenschaften. Eine dieser Eigenschaften ist die Teilbarkeit, die die mathematische Beziehung zwischen zwei ganzen Zahlen ausdrückt: Eine ganze Zahl ist durch eine andere ganze Zahl ganzzahlig teilbar, wenn bei dieser Division kein Rest verbleibt. Die Zahl ist 6 durch 3…
Lexikon-Eintrag | kleinster gemeinsamer Teiler
Zahlen haben bestimmte Eigenschaften. Eine dieser Eigenschaften ist die Teilbarkeit, die die mathematische Beziehung zwischen zwei ganzen Zahlen ausdrückt: Eine ganze Zahl ist durch eine andere ganze Zahl ganzzahlig teilbar, wenn bei dieser Division kein Rest verbleibt. Die Zahl 6 ist durch 3…
Lexikon-Eintrag | kleinstes gemeinsames Vielfache
Du kannst eine ganze Zahl vervielfachen, indem du sie mit einer beliebigen ganzen Zahl multiplizierst. Wenn du die Zahl 12 mit 2 oder 3 multiplizierst, erhältst du das Vielfache 24 (12 · 2) bzw. 36 (12 · 3). Wenn du nun die Zahl 18 mit 2 oder 3 multiplizierst, erhältst du das Vielfache 36 (18 · 2)…
Lexikon-Eintrag | Mirpzahl
Eine Mirpzahl ist eine Primzahl, die rückwärts gelesen eine andere Primzahl ergibt. Der Name »Mirp« ist »Prim« rückwärts geschrieben. Mirpzahlen haben allerdings keine besondere mathematische Bedeutung und sind eher eine mathematische Spielerei. Eine Primzahl ist eine besondere Zahl. Sie ist zum…
Lexikon-Eintrag | Primzahl
Eine Primzahl ist eine besondere Zahl. Sie ist zum einen eine natürliche Zahl, also eine positive Zahl ohne Komma. Das macht sie aber noch nicht zu etwas Besonderem. Das Besondere an ihr ist, dass sie genau zwei natürliche Zahlen als ihre Teiler hat, nämlich 1 und sich selbst. Das heißt, sie ist…
Lexikon-Eintrag | Teilbarkeit
Die Teilbarkeit ist eine mathematische Beziehung zwischen zwei ganzen Zahlen (Zahl ohne Nachkommastellen). Eine ganze Zahl ist durch eine andere ganze Zahl teilbar, wenn du bei der Division dieser beiden Zahlen keinen Rest erhältst. Mit der unten stehenden Tabelle kannst du herausfinden, ob eine…
Lexikon-Eintrag | ungerade Zahlen
Eine Zahl kann entweder gerade oder ungerade sein. Ob eine Zahl gerade oder ungerade ist, hat nichts mit dem Aussehen der Zahl zu tun, sondern ob du sie ganzzahlig durch 2 dividieren (teilen) kannst. Das bedeutet, die geraden Zahlen hinterlassen bei der Division durch 2 stets einen Rest von 0.…
Lexikon-Eintrag | vollkommene Zahl
Eine vollkommene Zahl wird auch perfekte Zahl genannt. Schon allein von ihrem Namen her muss sie eine besondere Zahl sein. Und das ist sie auch! Es ist eine natürliche Zahl, deren Teiler, wenn du sie addierst, die Zahl selbst ergeben. Da jede Zahl auch durch sich selbst teilbar ist, darfst du den…