Konstruktion einer Seitenhalbierende

Eine Seite ist ein Element der Geometrie und stellt dabei vereinfacht eine gerade Linie dar. Sie ist eine geradlinige (nicht gekrümmte) und dünne Linie. Im Gegensatz zu einer Geraden hat sie einen Startpunkt von dem sie in eine Richtung begrenzt bis zu ihrem Endpunkt verläuft.

Eine Seitenhalbierende ist eine spezielle Gerade, die eine Seite in zwei Hälften teilt. Sie verläuft um 90° verdreht zur Seite und bildet somit einen rechten Winkel. Dabei teilt sie die Seite in zwei Teilseiten. Diese beiden Teilseiten sind genau gleich groß, daher spricht man auch von Seitenhälften.

Du sollst eine Seitenhalbierende konstruieren, die eine Seite mit einer Länge von 6 cm halbiert. Zum Konstruieren einer Seitenhalbierenden benötigst du deinen Bleistift und deinen Zirkel sowie dein Lineal bzw. Geodreieck. Mit dem Lineal konntest du nur die gerade Linie zeichnen, da es keine Markierungen hatte. Zum Abmessen benötigst du deinen Zirkel. Mit ihm zeichnest du einen Kreisbogen um dem Startpunkt, dessen Radius der Länge der Seite entspricht. Anschließend zeichnest du je einen Kreisbogen um die Enden mit einem Radius, der größer als die Hälfte der Seite ist. Zeichne zum Schluss die Seitenhalbierende: sie geht durch die Schnittpunkte der beiden Kreisbögen.

So konstruierst du eine Seitenhalbierende: So sieht's aus:
1.
Zeichne mit deinem Bleistift den Startpunkt der Seite.
2.
Stelle deinen Zirkel auf die Länge der Seite ein, in diesem Fall auf 6 cm. Die Spitze des Zirkels steht auf der Null-Markierung und die Mine des Zirkels steht auf der 6 cm-Markierung.
3.
Steche die Spitze deines Zirkels in den Startpunkt der Linie ein. Achte darauf, dass du dabei den Zirkel nicht verstellst!Zeichne einen kurzen Kreisbogen um den Startpunkt. Mit diesem Kreisbogen wird die Länge der Seite eingezeichnet.
4.
Zeichne eine gerade Linie entlang deines Geodreiecks vom Startpunkt bis zum Kreisbogen. Die gezeichnete Linie ist die Seite.
5.
Steche mit dem Zirkel in das linke Ende der Seite ein. Zeichne einen Kreisbogen um dieses Ende mit einem beliebigen Radius, der größer als die Hälfte der Seite ist. Er sollte daher mindestens 3,5 cm groß sein.
6.
Verändere am Radius des Zirkels nichts! Steche mit dem Zirkel in das rechte Ende der Seite ein. Zeichne einen weiteren Kreisbogen um dieses Ende mit dem gleichen Radius vor vorher.
7.
Zeichne nun die Seitenhalbierende entlang dem Geodreieck ein. Sie geht durch die Schnittpunkte der beiden Kreisbögen.
8.
Fertig - du hast nun eine Seitenhalbierende konstruiert, die die Seite in zwei gleich große Hälften teilt. Jede Hälfte ist 3 cm lang, da die gesamte Seite 6 cm lang ist.

Eine Seitenhalbierende ist eine Strecke, die eine Seite in zwei gleich große Teile teilt (halbiert).

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
23.05.2018 - 10:48