Addition von Terme mit gleicher Variable

Das Wort Addition stammt von dem lateinischen Wort »addere« und bedeutet »hinzufügen«. Du fügst also zu einer Zahl eine oder mehrere Zahlen hinzu. Dabei spielt es keine Rolle, ob du gewöhnliche (reelle) Zahlen addierst oder ob es sich um einen Term handelt. Die Vorgehensweise ist wie bei der gewöhnlichen Addition.

Ein Term ist ein mathematischer Ausdruck, bestehend aus einer Zahl und einer Unbekannten. Die Zahl vor der Unbekannten wird auch als Koeffizienten bezeichnet. Wie groß die Unbekannte ist, weißt du nicht, spielt aber auch für Berechnung keine Rolle. Sie kann jeden Wert annehmen, daher wird sie auch Variable genannt.

Bei der Addition von Terme mit gleicher Variable geht du so vor, wie du es bei der Addition von Zahlen gewöhnt bist: Du addierst alle Koeffizienten miteinander. Die gemeinsame Variable wird beibehalten. Die Summe aus zwei oder mehreren Terme ist wieder ein Term.

a + a = 2a

So addierst du Terme mit gleicher Variable: So sieht's aus:
Du sollst diese Aufgabe lösen. 4a+3a
1.
Bei diesen beiden Termen sind die Variablen gleich, nämlich beides mal a.
4a+3a
2.
Addiere zuerst die Koeffizienten: 4 + 3 = 7.
4a+3a
=7
3.
Die gemeinsame Variable (a) wird beibehalten.
4a+3a
=7a
4.
Dein Ergebnis lautet 7a.
7a

Bei der Addition von Termen mit gleicher Variable gehst du genau so vor, wie du es bei der Addition von Zahlen gewohnt bist: Addiere alle Koeffizienten miteinander, die gemeinsame Variable wird beibehalten. Die Summe aus zwei oder mehreren Termen ist wieder ein Term.

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
14.06.2018 - 20:39