Doppelbruch im Zähler

Ein Doppelbruch ist das Nonplusultra! Es ist ein Bruch, der durch einen weiteren Bruch geteilt wird, also ein Bruch im Bruch. Oder eine komplette Division von zwei Brüchen platzsparend als ein Bruch geschrieben. Das heißt, dass der Zähler und der Nenner wiederum ein Bruch ist. Der obere Bruch entspricht dem Dividend (der ersten Zahl einer Division) und der untere Bruch entspricht dem Divisor (der zweiten Zahl einer Division).

 

Obwohl ein Doppelbruch auf den ersten Blick recht kompliziert aussieht, ist die Handhabung solcher Brüche sehr einfach: Wie bei der gewöhnlichen Division von Brüchen musst du auch hier nur multiplizieren.

Es gibt durchaus auch Doppelbrüche, die nicht aus zwei Brüchen bestehen. Der Bruch kann auch nur im Zähler stehen. Im Nenner steht bei solchen „halben“ Doppelbrüchen eine normale Ganzzahl. Bei diesem Doppelbruch wird der Bruch (Zähler) durch eine Ganzzahl (Nenner) geteilt. Solche Doppelbrüche zu lösen ist recht einfach: Der einzige Zähler wird der Zähler des neuen Bruches. Die beiden Nenner werden einfach miteinander multipliziert. Und schon hast du aus einem kompliziert erscheinenden Doppelbruch einen gewöhnlichen Bruch gemacht!

Achte bei Doppelbrüchen beim Lesen und auch beim Schreiben bzw. Rechnen genau darauf, wo sich der eigentliche Bruchstrich befindet. Dieser befindet sich immer in Höhe des Gleichheitszeichen.

So rechnest du einen Doppelbruch aus: So sieht's aus:
Dieser Doppelbruch soll ausgerechnet werden. Bei diesem Doppelbruch steht nur im Zähler ein Bruch, im Nenner steht eine normale Ganzzahl.
1.
Der Zähler des oberen Bruches (1) wird der Zähler des neuen Bruches.
2.
Die beiden verbleibenden Nenner (4 und 2) werden nun miteinander multiplizierst: 4 · 2 = 8.
3.
So hast du aus einem kompliziert erscheinenden Doppelbruch einen gewöhnlichen Bruch gemacht.

Bei einem Doppelbruch aus Bruch und Ganzzahl wird der Zähler beibehalten und die beiden Nenner werden multipliziert.

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
15.06.2018 - 13:57