dreiviertel Stunde

Eine dreiviertel Stunde entsteht, wenn du eine Stunde in vier gleich große Teile teilst und drei von diesen vier Teilen nimmst. Du kannst daher Dreiviertel auch als Bruch schreiben: Im Nenner (untere Zahl) steht eine 4, da die Stunde in vier Teile geteilt wurde. Im Zähler (obere Zahl) steht eine 3, da du drei Teile genommen hast. Das sieht dann so aus: ¾. Da die dreiviertel Stunde eine Größe ist, besteht sie aus einer Maßzahl (¾) und der entsprechenden Zeiteinheit, in diesem Fall Stunde (h von lateinisch »hora«). Zusammengeschrieben sieht es also so aus: ¾ h.

Willst du die dreiviertel Stunde in Minuten angeben, musst du die Stunde (also 60 Minuten) zuerst in 4 gleich große Teile teilen: 60 min : 4 = 15 min. Dieses Ergebnis musst du anschließend mit 3 multiplizieren: 15 min · 3 = 45 min. Eine dreiviertel Stunde sind also 45 Minuten.

So entsteht eine dreiviertel Stunde: So sieht's aus:
Du hast hier eine ganze Stunde (60 Minuten). Sie besteht aus 1 Stück.
1.

Diese Stunde wird nun einmal in der Mitte durchgeschnitten. Es entstehen dabei 2 gleich große Stücke. Jedes Stück stellt die Hälfte einer Stunde dar. Ein Stück sind 30 Minuten (60 min : 2).

2.

Diese beiden Stücke bzw. Hälften werden nun noch einmal in der Mitte durchgeschnitten. Es entstehen dabei 4 gleich große Stücke. Jedes Stück stellt ein Viertel einer Stunde dar. Ein Stück sind 15 Minuten (60 min : 4).

3.

Nun nimmst du dir 3 von diesen Viertel-Stücke. Das, was du hast, ist ein dreiviertel einer ganzen Stunde. Drei Stücke sind dann 45 Minuten (15 · 3).

Wenn du eine ganze Stunde in vier gleich große Teile teilst und drei von diesen vier Teilen nimmst, hast du eine dreiviertel Stunde.

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
15.06.2018 - 15:41

Das könnte dich auch interessieren