Stufenwinkel

Auch genannt
F-Winkel

Ein Winkel ist ein Element der Geometrie. Er wird von zwei in der Ebene liegenden Strahlen (Halbgeraden) begrenzt, die einen gemeinsamem Anfangspunkt haben. Dieser Anfangspunkt der beiden Strahlen wird Scheitelpunkt des Winkels (kurz Scheitel) genannt. Die beiden Strahlen heißen Schenkel des Winkels.

Schneidet eine Gerade g zwei parallel zueinander verlaufende Geraden h und h', so entstehen um die Schnittpunkte mehrere Teilwinkel. Die zwei Winkel (α1 und α2), die auf der gleichen Seiten an der Geraden g und auf der gleichen Seiten der parallelen Geraden h und h' liegen, sind gleich groß. Da sie sich wie eine Treppenstufe fortsetzen, werden sie auch Stufenwinkel genannt. Alle Schenkel dieser Winkel bilden ein F, weshalb sie auch oft als F-Winkel bezeichnet werden.

Stufenwinkel an Parallelen sind gleich groß

Stufenwinkel entstehen, wenn eine Gerade zwei parallele Geraden schneidet. Sie befinden sich stufenförmig auf der gleichen Seite der Geraden und sich gleich groß.

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
28.03.2019 - 05:00