sechsseitiger Pyramidenstumpf

Ein sechsseitiger Pyramidenstumpf ist ein mathematischer Körper, der entsteht, wenn du von einer sechsseitigen Pyramide die Spitze parallel zur Grundfläche abschneidest. Seine Grund- und Deckfläche bildet ein regelmäßiges Sechseck. Seine 6 Seitenflächen sind gleichschenklige Trapeze (Vierecke) und alle gleich groß. Er besteht also insgesamt aus 8 Flächen. Seine 18 Kanten bilden zusammen 12 Ecken.

Formeln

Volumen
Oberfläche
Mantel M = 3 · hs · (a + b)

Der sechsseitige Pyramidenstumpf entsteht, wenn du von einer sechsseitigen Pyramide die Spitze parallel zur Grundfläche abschneidest. Er besitzt ein regelmäßiges Sechseck als Grund- und Deckfläche. Daher hat er auch sechs Seitenflächen.

Infos zum Eintrag
Autor
Chris
Zuletzt geändert
04.07.2018 - 15:36

Das könnte dich auch interessieren